Google Analytics einrichten: Guide wie man Google Analytics verwenden kann

calendar icon

Aktualisiert: 29/07/2022

Das Internet ist heute der größte und wichtigste Kanal für Information und Marketing und wo der Verkehr hingeht ist für jeden, der ein Geschäft im Internet betreibt, wichtig.  Eine der besten Möglichkeiten, diesen Traffic im Auge zu behalten und zu verfolgen, ist Google Analytics. In diesem Artikel werden wir beleuchten, was Sie wissen müssen, und Tipps dafür geben, wie Sie schnell und einfach damit anfangen können. 

Was ist Google Analytics? 

Es gibt heutzutage eine Reihe von Online-Suchmaschinen, aber bei weitem die größte ist Google. Um die Vorteile dieser Suchmaschine in vollem Umfang nutzen zu können, hat Google eigene Tools entwickelt, und Google Analytics ist eines davon. 

Bei Google Analytics dreht es sich um ein Analyse-Tool, das beispielsweise darüber informiert, was Besucher auf einer bestimmten Website tun und wie viele dort sind. Hier erhalten Sie Daten und Einsichten, die zur Verbesserung oder Weiterentwicklung Ihrer eigenen Dienstleistungen verwendet werden und dabei helfen können, Ihr Marketing zu verbessern. 

Wenn Sie oder Ihr Unternehmen eine Website haben, sollten Sie Google Analytics einrichten und auf jeden Fall in einem gewissen Maße verwenden, besonders weil dieses unglaublich gute Tool völlig kostenlos kommt. Die Kehrseite ist, dass Sie am Anfang, wenn Sie es noch nicht kennen, sich leicht etwas überwältigt fühlen können. Glücklicherweise gibt es eine Reihe von Hilfsmitteln, die Sie unterstützen. 

Wenn Ihr Unternehmen keine Website hat, können Sie hier herausfinden wie viel es kostet eine Website zu erstellen.

Wie verwenden Sie Google Analytics? 

Wie Sie dieses Analyse-Tool dann wirklich anwenden, hängt hauptsächlich von Ihren Anforderungen ab. Wir empfehlen Ihnen, sich erst damit vertraut zu machen, bevor Sie die erworbenen Informationen zur Entscheidungsfindung nutzen und es wäre vorteilhaft, dass Sie einen Kurs, auf den wir unten näher eingehen, belegen. Aber erstmal beschreiben wir hier schnell, wie Sie anfangen können. 

Zuerst müssen Sie 5 Schritte ausführen, um auf die gewünschten Informationen zuzugreifen, und sie gehen wie folgt vor: 

  1. Ein Google Analytics-Konto erstellen  
  2. Fügen Sie die URL hinzu, und welche Bereiche Sie verfolgen möchten  
  3. Fügen Sie einen Link zu der gewünschten Seite hinzu 
  4. Fügen Sie einen Tracking-Code direkt nach der Adresse Ihrer Website hinzu  
  5. Gehen Sie zum Google Analytics-Portal und prüfen Sie, dass der Code funktioniert 

Diese Schritte mögen etwas befremdlich erscheinen, aber zum Glück gibt es mehr als genug Ressourcen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Sie werden mit einer großen Nomenklatur konfrontiert, die ansonsten nicht gerade häufig angewendet wird und es gibt unvorstellbar viele verschiedene Möglichkeiten zur individuellen Anpassung. 

Wofür kann Google Analytics verwendet werden? 

Google Analytics hat eine Reihe von Verwendungszwecken, die sich hauptsächlich auf die durch dieses Tool erhaltenen Informationen basieren. Wie Sie es verwenden, liegt ganz bei Ihnen, aber Sie können Bereiche finden, die für Sie besonders geeignet sind. Es lohnt sich daher, sich über die Möglichkeiten, die Sie haben, zu informieren. 

Wofür Google Analytics normalerweise verwendet wird, basiert sich hauptsächlich auf die Funktionen, die das Tool hat. Hier ist ein Überblick: 

Durch diese Funktionen werden notwendige Daten angesammelt, die Sie oder Ihr Unternehmen für eine Vielzahl von Projekten, wie z.B. Marketing, verwenden können. Sie werden sehen, welche Seiten den meisten Traffic einholen, und danach können Sie potenzielle Kunden dazu bringen, die meiste Zeit auf diesen bestimmten Seiten zu surfen. Die Einsichten können Sie dann verwenden, um zu sehen, ob Sie auf anderen Seiten, die nicht so viel Traffic generieren, überführt werden können. 

Ein Kurs kann der beste Einstieg sein 

Unabhängig davon, ob Sie etwas mit Google Analytics vertraut oder ein blutiger Anfänger sind, gibt es glücklicherweise Möglichkeiten herauszufinden, was Sie brauchen und wo Sie anfangen können. Hier haben wir uns 2 Kurse angesehen, die Sie in Betracht ziehen sollten, weil diese in der Lage sind, die meisten Themen für Anfänger abzudecken. 

1. Googles eigene Analytics Academy 

Es liegt eindeutig im eigenen Interesse von Google, dass man über ausreichende Kenntnisse verfügt, um deren Dienstleistung nutzen zu können. Daher können Sie, je nach Niveau und Anwendung, über die Analytics Academy an verschiedenen Kursen teilnehmen. 

Dies ist definitiv eine gute Option, wenn Google Analytics neu für Sie ist, oder wenn Sie Ihr Wissen erweitern möchten. Die Kurse sind kostenlos und Sie können damit rechnen, vier bis sechs Stunden mit dem Anfängertraining zu verbringen. Der Nachteil ist, dass Sie keine individuelle Nachbereitung erhalten 

2. Lassen Sie sich über Udemy in Google Analytics zertifizieren 

Bei Udemy erhalten Sie einen internationalen Kurs, der eine Zertifizierung für Google Analytics verleiht. Dieser Kurs eignet sich sowohl für Anfänger, als auch zur Erfrischung und Weiterentwicklung derjenigen, die schon ein bisschen Erfahrung von früher haben. 

Außerhalb der Analytics Academy ist dieser Kurs bei weitem der billigste unter denen, die wir uns angesehen haben. Er kostet nur $ 84.99, wobei auch Rabatte von bis zu 84 % erhalten werden können. Man sollte damit rechnen, ein bis zwei Tage auf diesem Kurs zu verbringen. 

Welche Parameter werden für diese Analysen verwendet? 

Google Analytics einzurichten kann Ihnen viele verschiedene Einsichten geben, die auf verschiedene Parameter basiert sind. Diese Parameter sind hauptsächlich auf Englisch geschrieben und wir werden deshalb diese unter ihrem englischen Namen durchgehen und es kann von Vorteil sein, sie zu lernen. Eines der wichtigsten Worte, auf das Sie oft stoßen werden, ist Metrics, wobei Metric der Begriff für die quantitativen Parameter sind. Es gibt bis zu 200 davon, aber wir halten uns nur an einige der wichtigsten und beliebtesten: 

Zusätzlich zu den Metriken gibt es auch eine andere Form von Parametern, die als Dimensionen bezeichnet werden. Dimensionen sind qualitative Parameter, die zur Beschreibung anderer Datenformen verwendet werden. Hier sind einige der am häufigsten verwendeten: 

Lohnt es sich, das selbst zu machen? 

Für viele kann das natürlich alles überwältigend sein, weil Sie möglicherweise eine Menge serviert bekommen, mit dem Sie sich vertraut machen müssen und Sie sollte sich darüber im Klaren sein, dass es dabei auch einige Fallgruben gibt. Dann kann man sich wirklich fragen, ob das etwas ist, was man selbst machen soll? In den meisten Fällen profitiert man davon, wenn Google Analytics bis zu einem gewissen Grad verwendet wird. 

Einen Großteil dieser Arbeit kann man aber auch an externe Parteien vergeben werden. Es gibt eine große Anzahl von Akteuren, die die Arbeit für Sie erledigen und viel Wert generieren können. Sie sollten aber trotzdem ein ausreichendes Verständnis dafür haben, wie Google Analytics funktioniert, damit Sie die Daten optimal nutzen und Anforderungen stellen können. 

Ein Versuch kostet nichts 

In Bezug auf Kurse, Lösungen und externe Hilfe können Sie schnell viel Geld ausgeben, aber im Prinzip müssen Sie eigentlich überhaupt nichts bezahlen. Die grundlegenden Programme und Googles eigene Kurse sind vollständig kostenlos, was sehr gute Voraussetzungen dafür gibt, ohne Verpflichtungen oder zusätzliche Kosten experimentieren zu können. 

Unabhängig davon, ob Sie mehr Besuche auf Ihrer Website, mehr Umsatz in Ihrem Webshop oder allgemein mehr darüber erfahren wollen, wie Datenverkehr und Suchmaschinen funktionieren, wenn Sie Google Analytics einrichten, können Sie unglaublich viel lernen.