Suchmaschinenoptimierung Tipps: 8 nützliche Tipps für Anfänger

calendar icon

Aktualisiert: 28/10/2022

Wir haben bereits die Grundlagen von SEO besprochen und werden deshalb in diesem Artikel einige nützliche Tipps geben, wie Sie Ihre Strategie stärken können. Hier ist es sehr wichtig zu beachten, dass SEO nicht über Nacht passiert, und Sie müssen ein wenig Geduld aufbringen. Wenn Sie aber eher zu den Ungeduldigen gehören, dann werden Ihnen vielleicht die nachfolgenden 8 Tipps schneller zu besseren Ergebnissen verhelfen.

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es jedoch nicht darum, nur die besten Keywords zu finden und sie so häufig wie möglich anzuwenden, sondern es ist wichtig zu bedenken, dass gutes SEO auch eine bessere Benutzererfahrung schafft. Es dreht sich also genauso viel um diejenigen, die Ihre Website besuchen und Sie sollten daher vor allem Ihr Publikum kennen und darauf basierend die gesuchten Inhalte erstellen. Wenn Sie sich über alles das im Klaren sind, dann haben wir hier acht Suchmaschinenoptimierung Tipps, mit denen Sie Ihre SEO weiter stärken können.

Die richtigen Tools für die besten Resultate

Um wirklich die besten Ergebnisse aus diesem Leitfaden herauszuholen, ist es wichtig, die richtigen Werkzeuge zu haben. Für Anfänger kann es schwierig sein zu wissen, wo sie anfangen sollen, aber unsere klare Empfehlung hier ist SEMrush – ein Tool, mit dem Sie nicht nur Ihre eigene Website analysieren, sondern auch attraktive Keywords finden und Backlink-Analysen durchführen können. Darüber hinaus verfügt SEMrush über hervorragende Ressourcen, die Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Abonnement in vollem Ausmaß nutzen können.

8 gute Räte für SEO Anfänger

Im Folgenden haben wir unsere besten Vorschläge für diejenigen gesammelt, die gerade erst mit SEO beginnen. Dabei können Sie mehr darüber erfahren, worauf Sie sich konzentrieren sollten, welche Fehler zu vermeiden sind und nicht zuletzt, wie Sie Ihre eigene SEO-Strategie erstellen und stärken können.

1. Zuerst für Leser – und erst dann für die Suchmaschine schreiben

Bei der Erstellung von Inhalten machen viele den großen Fehler, dass sie sich nur auf die technische Seite von SEO konzentrieren. Als Resultat pressen sie dann so viele Informationen wie möglich in einen Text, in der vagen Hoffnung, dass die Suchmaschine sie aufgreift und höher platziert. Im Endeffekt ist aber der Text dann schwierig oder sogar nervig zu lesen, was Ihre Absprungrate erhöht und langfristig gesehen Ihre SEO schwächt .

Laut SEO Freelancer Khoa sollten Sie daher bei der Gestaltung neuer Inhalte immer Ihre Leser oder Kunden in den Mittelpunkt Stellen. Sie sollten versuchen, das anzubieten, wonach potentielle Kunden, oder im Falle eines Blogs, Leser, tatsächlich suchen – und unnötiges „Keyword-Stuffing“ vermeiden. Unser Top-Tipp in diesem Bereich ist, guten Content mit natürlichen Suchworten zu schreiben. Gute, qualitativ hochwertige Inhalte ziehen mehr Leser an und erhöhen somit Ihre Online-Präsenz.

2. Schlüsselwörter an den richtigen Stellen verwenden

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass das menschliche Publikum immer an erster Stelle stehen sollte, aber die Suchmaschine kommt an knapper zweiter. Deshalb sollten Sie beachten, Ihre Keywords an den richtigen Stellen in Ihren Inhalten zu platzieren – und das heißt nicht, sie in jede einzelne Zeile zu stopfen. Dabei sollten Sie eine klare Strategie haben, wie Sie Keywords platzieren – und Sie sollten vor allem auch wissen, welche Schlüsselwörter Sie platzieren möchten.

Tools wie SEMrush helfen Ihnen dabei, die besten Keywords mit größter Relevanz für die von Ihnen geplanten Inhalte zu finden, die dann strategisch in Ihren Titeln, Meta und als Teil Ihres Textes platziert werden. Achten Sie aber bitte darauf, dass die Dichte der Keywords nicht zu hoch ist, weil es sich negativ auf die Suchmaschinen auswirken kann.

3. Fokus auf die User Experience

Nichts kann die Benutzererfahrung Ihrer Leser so sehr beeinträchtigen wie eine schlechte, unzureichende Navigation. Konkret dreht es sich hier um defekte Links, Fehlermeldungen und unklare Seitenstrukturen. Wenn man mit einer solchen Seite konfrontiert wird, rennen die meisten Leute schnell woanders hin, um eine bessere Seite zu finden. Das gilt übrigens auch für den Google-Crawler, der auch nicht dumm ist und gleich erkennt, dass die Seite aufgrund defekter Links veraltet oder schlecht verwaltet ist.

Legen Sie deshalb einen hohen Fokus auf die User Experience. Damit haben nicht nur menschliche, sondern auch die maschinellen Besuchern ein besseres Erlebnis. Erstellen Sie eine übersichtliche Seitenstruktur mit Unterordnern, optimieren Sie die Seite für die Verwendung auf Mobilgeräten und geben Sie Ihren einzelnen Webseiten die richtige Titelstruktur. Bei Inhalten mit viel Text sollte dieser in leicht lesbare, übersichtliche Absätze unterteilt werden. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen, nehmen Sie eine Analyse Ihrer Website vor.

4.  Ihre Links unterstützen

Obwohl On-Page-SEO viel für den Erfolg Ihrer Website bedeutet, ist Off-Page auch nicht zu verachten. Hier sind relevante Links und Verweise besonders gute Werkzeuge.Konzentrieren Sie sich daher auf gute Links von Ihrer zu anderen autoritativen Websites mit hoher Qualität. Damit stärken Sie nicht nur Ihre eigene Website, sondern es kann auch dazu führen, dass Crawlers wie zum Beispiel GoogleBot Ihre Website schneller finden.

Diese schnüffeln nämlich online zwischen allen URLs herum und wenn Sie also eine  hübsche Exposition von Links zu Ihren Seiten erreicht haben, erhöht sich auch die Wahrscheinlichkeit, dass ein Crawler schnell auf Ihre Website reagiert. Unsere beste Empfehlung beim Aufbauen von Links wäre, Gast- oder gesponserte Beiträge anzubieten oder zu versuchen, eine Zusammenarbeit mit anderen relevanten Seiten zu erreichen. Bedenken Sie, dass sich dies in eine Zusammenarbeit entwickeln sollte, die den Lesern beider Websites einen gewissen Mehrwert bietet.

5. Formatieren von Inhalten

Der Schlüssel zu organischem Traffic liegt oft auf einer guten Content-Platzierung und hier kommen insbesondere „Featured Snippets“ als wichtige Quelle ins Spiel. „Featured Snippets“ sind Antworten auf Fragen, die oft direkt in der Google-Suchmaschine angezeigt werden. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, an diesen Standort zu kommen, gibt es ein paar Maßnahmen, die Sie ergreifen müssen.

Google liebt nämlich alles, was mit nummerierten Listen, Aufzählungen und nicht zuletzt direkten Antworten auf Fragen zu tun hat und wenn Sie es schaffen, dies Ihren Inhalten hinzuzufügen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, in Suchergebnissen ganz oben zu erscheinen. Damit lenken Sie nicht nur Traffic auf Ihre Seite, sondern stärken auch Ihre Marke, weil Sie die Sichtbarkeit oben in den Suchergebnissen nutzen.

6. Alles, was die Geschwindigkeit senkt, entfernen

Die Website Geschwindigkeit online wird immer schneller und das erhöht auch die Erwartungen der Verbraucher. Deshalb ist es wichtig, dass Ihre Seite nicht nur den besten Inhalt hat, sondern auch schnell geladen wird – insbesondere, wenn jemand auf Ihre Website kommt und anfängt, dort internt zu navigieren.

Tests mit Tools wie Google Pagespeed Insights oder GTmetrix können Ihnen da weiterhelfen. Um bessere Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie alte sowie inaktive Erweiterungen entfernen, im Code aufräumen und die auf Ihrer Website verwendeten Bilder komprimieren. All diese Maßnahmen können dazu beitragen, Ihre Seite schneller zu machen.

7. Algorithmus-Aktualisierungen genau verfolgen

Wie auch wir kontinuierlich damit beschäftigt sind, unsere Website für unsere Leser zu verbessern, arbeitet Google ständig an der Weiterentwicklung der Suchmaschine. Deshalb kommen regelmäßig Verbesserungen und Aktualisierungen des Algorithmus, die gelegentlich die Funktionsweise des Googlebot ändern und Sie sollten diese Updates immer im Auge behalten.

Beim Beobachten der Aktualisierungen können Sie auch schnell lernen, welche Kriterien Google für seine Rankings festlegt. Wir schlagen deshalb vor, dass Sie verschiedene Branchenseiten sowie Ihren eigenen Traffic im Auge behalten. Ein plötzlicher Rückgang des Verkehrs auf Ihrer Seite ist ein klares Zeichen dafür, dass etwas nicht mehr stimmt.

8. Regelmäßig vorhandene Inhalte aktualisieren  

Um Ihre SEO zu stärken, wird es über Zeit immer wichtiger werden, Ihre Website durch ständige Aktualisierung der Inhalte relevant zu halten. Damit meinen wir besonders die Aktualisierung beliebter Inhalte, indem Sie neue, wesentliche Informationen, sobald sie zugänglich sind, in neuen Abschnitten hinzufügen.

Ein gutes Beispiel dafür sind Artikel mit Jahreszahlen, die kontinuierlich aktualisiert werden müssen, um aufdatiert zu erscheinen. Sie stellen damit nicht nur sicher, dass der Text als „neuer“ Inhalt eingestuft wird, sondern Google mit seinen Bots wird auch die Updates zur Kenntnis nehmen. Die kontinuierliche Aktualisierung der Inhalte wird die Suchmaschinen mit neuen Inhalten füttern, was sich wiederum positiv auf Ihre SEO auswirkt.

Verfolgen Sie Ihre Strategie!

Selbst wenn Sie schon beim ersten Mal alles richtig gemacht haben, wird SEO eine kontinuierliche Arbeit für Sie sein. Eine Website, würden wir behaupten, ist immer eine laufende Arbeit. Es dreht sich dabei nicht unbedingt darum, dass die Seite niemals fertiggestellt wird, sondern eher, dass SEO konstant Updates benötigt, damit die Seite relevant – und  interessant – bleibt.

Legen Sie daher klare Routinen fest, wie/wann/wer für den Inhalt Ihrer Seite verantwortlich ist, damit Ihre Seite auch über Zeit gut funktioniert. Hier geht es darum, wer die Inhalte aktualisiert oder neue Links hinzufügt und nicht zuletzt, wer deren Inhalte plant. Aktivitäten aufrechtzuerhalten ist wichtig, weil inaktive Seiten in den Google-Ergebnissen einen langsamen, aber sicheren Tod erleiden.

Zusammenfassung unserer Suchmaschinenoptimierung Tipps

Viele haben einen Heidenrespekt vor SEO, weil sie glauben, dass es technisch sehr anspruchsvoll ist. Glücklicherweise muss das nicht so sein, und wir hoffen, dass wir das mit diesem Artikel mit unseren Top-Tipps für Einsteiger gezeigt haben, damit Sie mit neuer Motivation in Ihre SEO einsteigen können. Fangen Sie mit unseren acht Tipps an und Sie werden schnell eine Website erstellen mit guten Ergebnissen auf die Beine stellen – bedenken Sie aber auch, dass SEO ein Marathon und kein Sprint ist.