Was kostet eine Website zu erstellen im Jahr 2022?

calendar icon

Aktualisiert: 28/09/2022

Es mag einfach klingen, eine neue Website einzurichten, aber es gibt viele Faktoren, die beeinflussen, welchen Website-Preis Sie am Ende haben. Verschiedene Ansprüche prägen den Endpreis Ihrer Website, einschließlich die Notwendigkeit für professionelle Programmierung, Design, Content Management Systeme (CMS), Domain- und Webhosting usw. 

Unser Ziel mit dieser Seite ist es, Ihnen ein Verständnis dafür zu geben, wie sich der Preis zusammensetzt und was Sie beim Start einer neuen, qualitativ hochwertigen Website erwarten müssen. Wir werden uns auch ein paar verschiedene Elemente genauer ansehen, die auf dem Weg ins Spiel kommen, sowie einige Tools, die Sie in Betracht ziehen sollten, um die Arbeit zu erleichtern. Eine gute Website zu erstellen kann dauern, aber wenn Sie gut im Voraus planen, wird die Arbeit ein wenig erleichtern. 

Beginnen Sie mit dem Wichtigsten – Was möchten Sie Ihren Kunden bieten? 

Um es von Anfang an richtig zu machen, ist es wichtig, dass Sie wissen, was Sie mit einer Website erreichen wollen. Dies wird einen großen Einfluss darauf haben, welche Systeme Sie für die Erstellung einer Website benötigen und was das Endprodukt kosten wird. Was kostet eine Website zu erstellen? Es wird so gut wie unmöglich sein zu bestimmen, was eine Website kostet, ohne zu wissen, wie Ihre Website aussehen soll und wie Sie Ihre Kunden begrüßen wollen. 

Hier kann es sinnvoll sein, intern einen Workshop zu arrangieren, in dem alle Ideen auf den Tisch kommen. Es gibt kaum Einschränkungen, was auf einer Homepage stehen kann, aber am Anfang ist vielleicht etwas Zurückhaltung angebracht. Finden Sie heraus, welche Funktionen Ihre Anforderungen erfüllen und für die Website erforderlich sind, und legen Sie andere gute Ideen wie zukünftige Upgrades auf den Tisch. 

Auf diese Weise erhalten Sie eine bessere Kontrolle über die Kosten, die mit einem Website-Preis verbunden sind, und schaffen gleichzeitig ein Lager von guten Ideen, wie eine Website zu gegebener Zeit weiterentwickelt werden kann. Bedenken Sie auch, dass die kontinuierliche Arbeit an einer Website für sowohl SEO als auch die Benutzererfahrung wichtig ist. Es wird auch einfacher sein, verschiedene Funktionalitäten zu priorisieren, da Kunden Feedback zu dem bereits vorhandenen Beispiel geben können. 

Denken Sie über das folgende, bevor Sie eine neue Website starten 

Wenn Sie eine brandneue Website starten, sind hier einige wichtige Punkte, die Sie berücksichtigen sollten, bevor Sie mit dem Design beginnen. Unter anderem sollten Sie die offensichtlichsten Kosten wie Webhosting, Domain für die Website und wie viele Seiten die Website umfassen soll, klären. Hier wird eine Sitemap nützlich sein, und es gibt mehrere praktische Werkzeuge für das einfache Online-Mapping. Einige Beispiele, wo Sie Inhalte für Ihre Website für eine Sitemap aufführen können, sind Gloomaps, Miro und Notion – alle bieten eine kostenlose Variante, die in den meisten Fällen für Anfänger ausreicht. 

Ein klarer Überblick über Ihre Bedürfnisse und die Anzahl der zu entwickelnden Seiten erleichtert auch die Erstellung eines Budgets und die Prognose über die zu erwartenden Kosten für Ihre Websites. Wenn Sie in der Zukunft professionelle Unterstützung benötigen, werden sie wahrscheinlich nach einer solchen Sitemap gefragt, bevor Sie ein Angebot erhalten können. Das heißt, dass Sie trotzdem von Ihrem Mapping profitieren werden. 

Checklist für eine neue Website: 

Verschiedene Faktoren, die den Preis Ihrer Website beeinflussen 

Wie schon gesagt, gibt es viele verschiedene Faktoren, die für den Gesamtpreis Ihrer neuen Website eine Rolle spielen. Aus diesem Grund werden wir ein wenig detaillierter darauf eingehen, was einen Einfluss auf Ihre Ausgaben hat und was Sie tun können, um die Kosten im Startup so niedrig wie möglich zu halten. Das gilt insbesondere, wenn Sie professionelle Unterstützung beim Website-Design benötigen, denn hier sammeln sich schnell enorme Kosten für ein neulich gegründetes Unternehmen an. 

Die Größe der Website 

Für diejenigen, die ihre erste Website auflisten, kann es verwirrend sein, über Seiten und Unterseiten zu sprechen, aber es ist ein wichtiger Teil des Aufbaus einer Website. Es wird einen großen Einfluss darauf haben, wie Ihre Seite bei Google rangiert wird, und es wird auch einen Einfluss auf den Endpreis haben. Wie wir schon oben genannt haben, sollten Sie daher den Bedarf an verschiedenen Seiten mappen und auch wie die Website bestmöglich strukturiert sein sollte. Hier können verschiedene kostenlose Online-Tools nützlich sein, und wir können nur nochmals Systeme wie Gloomaps, Miro und Notion empfehlen. 

Bei der Entscheidung über die Größe Ihrer Website ist es wichtig, alle erforderlichen Seiten einzubeziehen. Aus diesem Grund haben wir hier eine Liste verschiedener Seiten zusammengestellt, die Sie bei der Entscheidung über die Größe Ihrer Website unten berücksichtigen sollten. 

Wie die Liste zeigt, wird eine Website schnell auf 10 oder mehr Seiten landen, und es ist wichtig, eine gute Zuordnung zu haben. Sie wollen, dass alle Seiten miteinander interagieren, um die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Sie sollten auch darauf achten, dass die Website alle notwendigen informativen Seiten enthält, damit man die Anforderungen für DSGVO, Datenschutz, Kontakt und andere Bestimmungen in Übereinstimmung mit geltendem Recht erfüllt. 

Websitedesign 

Eine Falle, in die viele beim Start ihrer Website geraten, ist, dass sie mehr Energie in das Website-Design stecken als nötig. Jeder möchte eine einzigartige und spannende Website anbieten, aber hier muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Benutzererfahrung wichtiger ist als erweiterte Funktionen. Wenn Sie eine Website starten, die gut aussieht, aber schwer zu bedienen ist, verlieren Sie garantiert Kunden bevor Sie überhaupt richtig in Gang gekommen sind. 

Schauen Sie sich daher an, was ähnliche Akteure auf ihren Websites gemacht haben, und denken Sie daran, dass ein einfaches Design, das Ihren Ansprüchen auf eine gute Art und Weise entspricht, oft besser ist als ein Resultat, dessen Design ein Vermögen kostet. Wir können daher mit Bestimmtheit sagen, dass die Gestaltung einer Website oft der schwierigste Punkt ist – sowohl in Bezug auf Zeit als auch Kosten. Um es ein wenig einfacher zu machen, haben wir unten ein paar verschiedene Optionen aufgelistet, wie Sie Design-Fragen entgegentreten können. 

Inhalt der Website 

Jetzt sind wir die elementaren Punkte, um Ihre eigene Website zu starten, für Sie durchgegangen, aber der Inhalt, den Sie auf Ihrer Website haben, kann oft genauso wichtig sein. Das ist oft ein Punkt, den viele aufgrund von Kosteneinsparungen bei der Arbeit unterschätzen, aber obwohl die überwiegende Mehrheit von uns schreiben kann heißt das noch lange nicht, dass Sie das selbst machen sollten. 

Es ist wichtig, einen guten Texter zu finden, der sich dem Profil anpassen kann, das Ihr Unternehmen nach außen hin haben möchte. Der Inhalt der Website ist etwas, das Kunden aktiv nutzen, und deshalb sollte Ihr Unternehmen einen Texter finden, der Artikel und Texte auf langfristiger Ebene erstellen kann. Beachten Sie bitte, dass der Inhalt auch eine Rolle für SEO und Google spielen wird, was entscheidend dafür sein kann, ob ein Webshop in der Anfangsphase schon Erfolg hat – oder nicht. 

Achten Sie auf das Visuelle 

Es ist wohl kein Geheimnis, dass viele derjenigen, die eine Website besuchen, mehr auf visuelle Profile achten als auf lange Texte. Daher ist es wichtig, Bilder, Videos und andere Elemente, die dazu beitragen können, die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden auf sich zu ziehen, aktiv zu nutzen. Es gibt kein Fazit darüber, wie man am besten Bilder findet, aber Websites wie Shutterstock und Getty Image können schon nützlich sein. Bedenken Sie, dass der Gedanke an das, was Kunden brauchen, im Vordergrund stehen sollte, aber auch, was sonst noch auf Ihrer Website steht. Bilder, Videos und ähnliche Elemente sollten im Stil von Text, Design und anderem Layout sein. 

Funktionen, die Ihren Anforderungen entsprechen 

Unabhängig davon, wie Sie die Website entwickeln, werden verschiedene Funktionen benötigt, damit sie wie beabsichtigt läuft. Das ist ein Punkt sein, der schwieriger zu mappen ist als andere, aber glücklicherweise gibt es eine Reihe von Optionen. Für die meisten sind die Auswahlmöglichkeiten in Bezug auf Funktionen in der Regel durch das Budget begrenzt, aber auch durch die Ansprüche der Kunden. 

Wie viel kostet eine Website mit den notwendigen Funktionen? 

Wie bereits gesagt, kann es schwierig sein zu bestimmen, was Funktionen kosten, bis die Website ganz entwickelt ist, aber Websites können oft von EUR 1.000 bis zu EUR 10.000 kosten, und es ist oft der Bedarf an Programmierung, der die endgültigen Kosten bestimmt. Es gibt eine Reihe von nützlichen Plugins für WordPress, mit denen Sie verschiedene Funktionalitäten fast völlig kostenlos hinzufügen können – ein guter Ausgangspunkt für das, was man wirklich braucht. 

Wenn Sie jedoch eine sensationell einzigartige Website haben wollen, entstehen höhere Kosten, weil verschiedene Funktionen für Ihre Website programmiert und entwickelt werden müssen. Deshalb sollten Sie besonders die Art und Weise, wie Funktionen zu Ihrer Website hinzugefügt werden, berücksichtigen. 

Beispiele für Funktionen, die eine Website enthalten kann 

Domain und Webhoster 

Gleich für alle neuen Websites ist, dass sie sowohl eine Domain als auch Webhosting benötigen, und auch hier kann das, was Sie aussuchen, beeinflussen, wie hoch die endgültigen Kosten sein werden. In der Regel ist der Preis einer Domain bei verschiedenen Anbietern relativ ähnlich, aber die Größe des Webspace sollte darauf basieren, wofür Sie sie verwenden werden. Ihr Webspace ist effektiv ein Speicherplatz für Ihre Website, und das bedeutet, dass Sie ausreichend Platz für die Website, Beiträge, Bilder, Plugins und WordPress oder ein anderes CMS haben müssen. Sie können Webhosting bereits ab 1,50 €/Monat erhalten, aber die meisten müssen wahrscheinlich mit 20-60€ pro Monat mit einem ernsthaften Hosting-Partner, wie zum Beispiel One.com, rechnen. 

Technologie 

Technologie steht immer im Vordergrund, wenn es um Websites geht, hat aber weniger Einfluss auf die Kosten. Wenn Sie keine avancierten oder maßgeschneiderten Lösungen benötigen, erhalten Sie moderne Technologie in Form von Erweiterungen, die mit WordPress und anderen CMS-Plattformen verfügbar sind. Aber viele ziehen den der Preis solcher Erweiterungen in Betracht und vergleichen diesen mit den Kosten für die Erstellung Ihrer eigenen Lösungen. Mehrere Unternehmen bieten Technologien an, die es einfach machen, eine eigene Website auf Basis von WordPress und anderen CMS-Plattformen zu erstellen. Eines unserer Favoriten hier ist Webnode, wo es möglich ist, schöne Websites für nur 10 € per Monat zu entwerfen, ohne dass Programmierkenntnisse erforderlich sind. 

Hier stellen wir einige typische Projekte und eine Schätzung der damit verbundenen Kosten vor:

Landing Page

Landing Pages sind kurze, einseitige Websites, die einen bestimmten Zweck erfüllen. Das häufigste Beispiel ist das Sammeln von E-Mail-Adressen, z. B. für die Anmeldung zu einem Newsletter, aber sie können auch auf andere Bedürfnisse zugeschnitten sein, z. B. das Herunterladen einer App oder die Weiterleitung von Besuchern auf eine zweite Website.

Eine gute Landing Page sollte die gesamte Aufmerksamkeit des Besuchers auf eine einzige CTA lenken, z. B. eine E-Mail-Anmeldung, die normalerweise an einer klaren und aufmerksamkeitsstarken Stelle angezeigt wird. Eine wirksame Strategie besteht darin, auch einen einleitenden Text bereitzustellen, der entweder den Wert der CTA erklärt oder einige Befürchtungen des Benutzers ausräumt (z. B. “Wir werden Ihre E-Mail nicht weitergeben”).

Art von Website: Landing Page
Zweck:Kunden zu einer einzelnen, spezifischen Aktion zu bewegen, normalerweise als Teil einer größeren Marketingkampagne
Merkmale:– Ein einzelner, prominenter Aufruf zur Handlung
– Kurze Beschreibung der Dienstleistungen/Verkaufsargumente
Kosten:Zwischen 1.500-2.500 €

E-Commerce

E-Commerce-Websites sind die digitale Version von stationären Geschäften und haben daher die gleichen Ziele und Funktionen. Sie möchten Ihre Produkte so attraktiv wie möglich gestalten, aber zuerst müssen Sie sicherstellen, dass Sie über die technischen Kapazitäten verfügen, um Kreditkartentransaktionen (oder andere von Ihnen bevorzugte Zahlungsmethoden wie PayPal oder Kryptowährungen) zu akzeptieren.

Einzelhändler mit einer großen Produktvielfalt müssen mehr in ihre Websites investieren, da jedes Produkt seine eigene Seite haben sollte. Produktseiten geben Ihnen die Möglichkeit, Menschen mit verlockenden Beschreibungen, Fotos und sogar Videos zum Kauf des Produkts zu bewegen.

Art von Website: E-Commerce
Zweck:Online-Verkauf von Artikeln mit einer herkömmlichen Einzelhandelmethode.
Merkmale:– Produktionsgalerie mit hochwertigen Bildern
– Produktseiten
– Sichere Checkout-/Transaktionsmöglichkeiten (mit SSL-Zertifikat)
– Optionen zur Personalisierung des Kontos (Wunschlisten, gespeicherte Bestellungen, Profilseiten usw.)
Kosten:Zwischen 5.000-10.000€

Blog und Nachrichten

Blogs und Nachrichten-Websites ersetzen zunehmend Printmedien wie Zeitungen und Zeitschriften. Die meisten Menschen bevorzugen es, ihre Nachrichten online zu erhalten, und die Tatsache, dass die meisten Websites kostenlos sind, schadet auch nicht. Da jeder Blog bzw. jede Nachrichtenseite mehrere Artikel auf einmal anbietet, sind Browsing und Navigation von größter Bedeutung.

Da jeder Blog bzw. jede Nachrichtenseite eine große Anzahl von Artikeln auf einmal anbietet, sind Browsing und Orientierung von größter Bedeutung. Die meisten Websites verwenden eine Tag- oder Kategorisierungsfunktion, mit der die Besucher filtern können, welche Art von Artikeln sie sehen, ähnlich wie bei Zeitungsabschnitten wie “Sport” oder “Unterhaltung”.

Art von Website: Blogs/Nachrichten
Zweck:Den Besucher über aktuelle Ereignisse oder Fachwissen zu informieren (wie dieser Artikel über Webdesign in unserem 99designs-Blog).
Merkmale:– Artikelkataloge
– Eigene Seiten für jeden Artikel
– Kategorisierung oder Tags zum bequemen Durchsuchen
– Zahlungs-Gateways und Kontofunktionen, falls zutreffend
Kosten:Zwischen 1.000-4.000€

Geschäftlich

Fakt ist, dass jedes Unternehmen des 21. Jahrhunderts eine Website haben sollte. Mittlerweile ist es gängige Praxis, sich zunächst auf der Website eines Unternehmens umzuschauen, um mehr über dieses zu erfahren. Für Unternehmen, die neue oder einzigartige Dienstleistungen anbieten, bietet eine Unternehmenswebsite die Möglichkeit, ihre Tätigkeit zu erläutern; für traditionelle Unternehmen ist sie eine Chance, die Befürchtungen der Menschen zu zerstreuen und zu überprüfen, ob das Unternehmen seriös ist.

Eine gute Unternehmens-Website enthält alle wesentlichen Informationen über ein Unternehmen, nicht nur die grundlegenden Informationen wie Adresse oder Kontaktinformationen, sondern auch zusätzliche Informationen wie kurze Biografien der Mitarbeiter oder ein Leitbild.

Art von Website: Geschäftlich
Zweck:Potenzielle Kunden und Verbraucher über Ihr Unternehmen zu informieren und sie zur Zusammenarbeit mit Ihnen zu bewegen
Merkmale:– Erläuterung der Dienstleistungen
– Biografie des Unternehmens (in der Regel die Über-Seite)
– Grundlagen des Unternehmens (Adresse, Telefonnummer, E-Mail usw.)
– Leitbild
– Schmerzpunkte ansprechen und Wertaussage präsentieren
– Handlungsaufforderung für die Zusammenarbeit
Kosten:Zwischen 2.500-8.000€

Dienstanbieter

Manchmal ist das Unternehmen die Website. Websites wie Netflix, DuckDuckGo und Google Translate sind in der Regel die zentrale Anlaufstelle für das, wonach ihre Besucher suchen, sei es Unterhaltung oder ein bestimmter Dienst wie eine Suchmaschine oder ein Online-Tool.

In der Regel sind die Websites von Dienstanbietern auf den jeweiligen Dienst ausgerichtet, wobei der Zugriff auf der Startseite im Mittelpunkt steht. Man denke nur an die Google-Startseite mit der Suchleiste in der Mitte oder an die Grammarly-Rechtschreibprüfung, bei der das Textfeld an prominenter Stelle angezeigt wird. Es gibt keine Verwirrung darüber, wo man anfangen soll.

Art von Website: Dienstanbieter (Streaming, Online-Tools usw.)
Zweck:Anbieten eines kompletten Online-Dienstes, z. B. Streaming oder Online-Tools wie Suchmaschinen, Rechtschreibkorrekturen, Bildbearbeitungsprogramme oder Übersetzer.
Merkmale:– Einfacher Zugang zum Tool
– Zahlungsoptionen für Abonnements
– Personalisierung des Kontos (Favoriten, Empfehlungen, Geschmacksverfolgung usw.)
Kosten:Zwischen 4.000-20.000 € (je nach Projekt kann es bis zu 50.000 € kosten)

Wartung der Website 

Websites sind ein „frisches“ Produkt und es ist daher wichtig, die Wartung der Website nach der ersten Veröffentlichung zu planen. Die Kosten für die Wartung der Website können variieren, aber die meisten benötigen nur einfache Mittel dafür. Es geht oft nur darum, dafür zu sorgen, dass verschiedene Erweiterungen auf dem neuesten Stand bleiben, die Inhalte der Website erneuert werden und vielleicht die Website nach und nach erweitert wird. 

Es ist auch wichtig zu entscheiden, ob Sie die Wartung der Website kaufen oder ob Sie es selbst machen. Letzteres ist ohne Zweifel günstigster, aber der Preis für einen solchen Dienste kann auch sehr variabel sein. Es gibt mehrere Unternehmen, die Sie für die Wartung verwenden können, aber sie bieten oft unterschiedliche Niveaus mit ihren Diensten. Wenn das relevant ist, sollten Sie sich an ein solches Unternehmen wenden und sehen, was es kostet, die Dienstleistung für einen bestimmten Zeitraum zu erwerben. 

Einige Webhoster bieten Ihnen als zusätzlichen Dienste eine automatische Aktualisierung des Webspace und der Webseite, und Sie können wählen, ob Sie die neueste Software von WordPress und anderen Anbietern immer updaten möchten. Das kann eine gute Entscheidung sein, um sicherzustellen, dass Ihre Website immer auf dem neuesten Stand ist. 

Was passiert, wenn man die Website nicht wartet? 

Es ist nicht so, dass Ihre Website von der Erdoberfläche verschwindet, wenn Sie sie nicht warten, aber Google und ähnliche Suchmaschinen könnten sie als inaktiv betrachten und niedriger in den Ergebnissen rangieren. Ein veralteter Online-Shop kann auch eine schlechtere Benutzererfahrung bieten, und Ihre Kunden werden eine andere Alternative zu Ihrem Unternehmen finden. 

Gründe, eine Website auf dem neuesten Stand zu halten: 

Kosten im Zusammenhang mit SEO und Traffic 

Zu guter Letzt wird der Website-Traffic für Ihren Erfolg wichtig sein. Die meisten werden zustimmen, dass ein Geschäft ohne Besucher unbeliebt ist, und das gleiche gilt für einen Webshop. Deshalb sollte Ihre Budget Platz für Marketing und Werbung schaffen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, und wir werden einige der häufigsten durchgehen. 

Beispiele für die Kosten des Marketings für eine Website können schwierig zu bestimmen sein, aber es gibt mehrere Optionen, die Sie als Teil Ihrer Website auswählen können. Das wirkt sich wiederum auch darauf aus, was Sie von Erweiterungen und Funktionen benötigen. Sie können kostenlos mehrere einfache Lösungen für WordPress erhalten, die Sie verwenden können. Beachten Sie aber, dass Ihre Wahl richtig ist für die Kundengruppe, die Sie erreichen wollen und wählen Sie die Tools, die Ihnen helfen, eine effektive SEO-Strategie aufzubauen. 

Einige Möglichkeiten zur Vermarktung Ihrer Website 

Vor- und Nachteile der Eigenerstellung einer Website im Vergleich zur Verwendung einer Agentur 

Es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile, die mit der Eigenerstellung einer Website verbunden sind, aber bei den Entscheidungen, die Sie treffen, spielt das Budget oft eine wichtige Rolle. Sie sollten berücksichtigen, wie viel Zeit Sie für das Projekt haben, wie anspruchsvoll es sein wird, die Website zu erstellen und ob es bereits gute Vorlagen für WordPress gibt, die Ihr Projekt erschwinglicher machen können. Sie können eine Vielzahl von kostenpflichtigen Diensten finden, die die Funktionen bieten, die Sie benötigen, und wir empfehlen selten, diese von Grund auf neu zu erstellen. Die Auswahl auf WordPress ist bereits riesig und in den meisten Fällen ist es möglich, eine Erweiterung zu wählen, die an Ihre Vorstellungen angepasst werden kann. 

Beste Option für eine Website mit kleinem Budget  

Wenn Sie eine effektive Website mit kleinem Budget erstellen möchten, gibt es mehrere Homepage-Baukasten, aus denen Sie wählen können. Beachten Sie bitte, dass diese oft in einer kostenlosen, aber limitierten Auflage und einer vollwertigen, kostenpflichtigen Ausgabe erhältlich sind. Die meisten, die eine ernsthafte Website erstellen, werden gut damit bedient, wenn sie ein Abonnement kaufen, bevor sie mit ihrer Website beginnen. Im Vergleich zu dem, was eine Website kostet, wenn sie von einer Agentur entworfen wird, kommen Sie immer noch billig weg. 

Fertige Vorlagen 

Am einfachsten und oft kostengünstigsten ist es, eine vorhandene Vorlage zu wählen, die Sie für Ihre Website verwenden können – besonders wenn Sie beabsichtigen, einen Blog, eine informative Website oder eine andere Website zu starten, für die keine wichtigen erweiterten Funktionen erforderlich sind. Sie erhalten eine breite Palette von Vorlagen auf WordPress und Joomla, und Sie können viele andere online bei unterschiedlichen Entwicklern finden. Wenn Sie fertige Design-Vorlagen suchen, kann ThemeForest eine gute Alternative sein. Hier finden Sie für 15 EUR bis zu 300 EUR eine Reihe verschiedener Themen für WordPress, die in wenigen Minuten hochgeladen und verwendet werden können. 

# Wix

Ein Testsieger, der perfekt für Einsteiger geeignet ist

Preis von: Kostenlos

logo

Das Beste für die aller meisten

star icon star icon star icon star icon star icon

4.8/5

Was uns gefällt mit Wix

Wix ist eine vielseitige Plattform mit verschiedenen Abonnements in unterschiedlichen Preisklassen und mit sehr gutem Kundensupport. Daher ist es schwierig zu sagen, für wen Wix am besten geeignet ist, da die meisten ein Abonnement finden werden das zu ihnen passt. Erfahrene Designer sind möglicherweise die einzigen, denen mehr Designmöglichkeiten fehlen. Mit der Plattform können Sie dank vorgefertigter Vorlagen und einer benutzerfreundlichen Drag-and-Drop-Funktion eine ansprechende Website erstellen, die begeistert und gut konvertiert.

Vorteile

  • star iconViele verschiedene Abonnements
  • star iconMöglichkeit für Online-Shop
  • star iconGelegenheit zum Bloggen
  • star iconDrag-and-Drop-Funktion
  • star iconSkalierbar für wachsende Unternehmen

Nachteile

  • star iconKann bei vielen Plug-Ins teuer werden
  • star iconEs kann einige Zeit dauern, sich mit den Design-Tools vertraut zu machen
  • star iconNicht optimal für eine große Website (mehr als 30 Seiten)

WIX ist eine weitere Alternative, wenn Sie eine einfache Website-Bearbeitung wünschen. Der Service ermöglicht es, Webseiten mit Drag-and-Drop-Tools zu erstellen, und auch hier sind keine Programmier- und Codekenntnisse notwendig. Auf WIX finden Sie ziemlich alles, was Sie brauchen und der Prozess vom Design zum Start Ihrer ersten Website geht relativ schnell. Sie können auf WIX für nur 4.50 EUR zugreifen, aber es gibt auch eine begrenzte kostenlose Version für diejenigen, die nur die Grundlagen wollen.

logo

Das Beste für die aller meisten

star icon star icon star icon star icon star icon

4.8/5

# Elementor

Perfekt zum Erstellen von WordPress-Websites

Preis von: $49/jährlich - $999/jährlich

logo

Am besten für WordPress-Benutzer

star icon star icon star icon star icon star icon

4.1/5

Was uns gefällt mit Elementor

Elementor ist für diejenigen geeignet, die einen Website-Baukasten mit WordPress integrieren möchten. Sie haben Zugriff auf viele vorgefertigte Vorlagen, die Sie per Drag-and-Drop anpassen können. Dadurch haben Sie Zugriff auf viele Vorteile von WordPress für CMS, Blogging und Veröffentlichung, ohne Programmieren oder Webdesigner verwenden zu müssen, um schöne Websites zu erstellen. Sie können die Website mit Plugins für z.B. Onlineshop, wenn Sie Zahlungslösungen anbieten möchten.

Vorteile

  • star iconThemen sind überall einsetzbar
  • star iconDrag-and-Drop-Funktion
  • star iconGünstiger Preis ab 49 $ pro Jahr

Nachteile

  • star iconWebsite-Baukasten kann sich manchmal aufhängen
  • star iconAn die WordPress-Plattform gebunden

Ein beliebtes Tool, wenn Sie ohne Vorkenntnisse in Programmierung ihre eigenen Websites erstellen möchten, ist Elementor. Dieser Service, gibt Ihnen mehr Möglichkeiten als die fertige Vorlage allein, aber es erfordert auch, dass Sie etwas mehr Zeit zur Verfügung stellen müssen, um eine Website genau so zu erstellen, wie Sie es haben möchten. Elementor ist in einer kostenlosen Variante erhältlich, aber Sie können sich auch für rund 45 EUR jährlich anmelden, wenn Sie vollen Zugriff auf die angebotenen Funktionalitäten wünschen.

logo

Am besten für WordPress-Benutzer

star icon star icon star icon star icon star icon

4.1/5